Corona-Infos

Dürfen wir zurzeit bei Ihnen Urlaub machen?

Laut Verordnung vom 01.12.2021 gilt im Landkreis Wittmund 2G+, d.h. es dürfen nur noch geimpfte oder genesese Gäste mit einem negativen Test bei uns Urlaub machen. Wir möchten Sie bitten, bei Anreise folgende Nachweise vorzulegen:

  • Impfnachweis (2. Impfung + mind. 14 Tage) oder
  • Genesennachweis (Infektion vor mind. 28 Tagen und vor max. 6 Monaten)
  • Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder PCR-Test (max. 48 Stunden alt)

Zusätzlich muss 2x wöchentlich ein negativer Test vorgewiesen werden.

 

Die aktuelle Verordnung des Landes Niedersachsen gibt es hier.

Eine Übersicht aller Testzentren im Landkreis Wittmund findet sich hier.

 

Was passiert mit unserer Anzahlung wenn wir den Urlaub aufgrund eines Beherbergungsverbots nicht antreten können?

Wenn der gebuchte und bereits angezahlte Urlaub nicht stattfinden darf, überweisen wir Ihnen die Anzahlung zurück. Alternativ verrechnen wir diese mit einer Umbuchung auf einen späteren Zeitpunkt.

 

Welche Hygiene-Maßnahmen werden umgesetzt?

Die Ferienwohnungen werden vor/nach Abreise gründlich gereinigt und desinfiziert. Das öffentliche WC sowie Gegenstände, die von mehreren Personen berührt werden (Türklinken, Lichtschalter etc.), werden regelmäßig desinfiziert. Darüber hinaus befinden sich im Stall und in den Eingangsbereichen der Ferienwohnungen Desinfizier-Stationen.

 

Welche Einschränkungen gibt es?

Veranstaltungen (Gäste- und Grillabend, Lagerfeuer) bieten wir zurzeit nicht an.

Die Terrasse, die Liegewiese, der Spielplatz, der Spieleraum und die Kinder-Fahrzeuge sind weiterhin geöffnet bzw. können genutzt werden. Auch die Tiere freuen sich darauf, gefüttert und gestreichelt zu werden.

 

Welche Änderungen gibt es im Reitbetrieb?

Reitunterricht und Ausritte erfolgen gemäß der aktuellen Kontaktbeschränkung bzw. Verordnung.

Generell gilt: 2m Abstand halten, vor und nach dem Reiten Maske tragen und Hände desinfizieren. Es gibt ausschließlich feste Gruppen und feste Zeiten zur Vor- und Nachbereitung. Jeder Reitschüler erhält ein festes Pony/Pferd für den Aufenthalt. Reitausstattung (Helm, Stiefel) ist möglichst selbst mitzubringen. Die Vor- und Nachbereitung des Pferdes (inkl. Aufstiegshilfe und Bügeleinstellen) übernehmen möglichst die Reitschüler bzw. deren Eltern.